Büros und Gewerbeflächen in den historischen Fabrikanlagen am Bahnhof Ludwigsburg

Sie sind Planer/ Handwerker?

Mehr Informationen

Sie haben Interesse an der Historie?

Zur Historie

Für Planer und Handwerker

Wir sanieren und modernisieren hier in den nächsten zwei Jahren abschnittsweise und unter Aspekten nachhaltigen Bauens rund 25.000 m² Geschossflächen.

Hierfür suchen wir leistungsfähige Partner vom Rohbau über den Innenausbau bis hin zur Gebäude- und Versorgungstechnik.

Mehr Informationen

Für Mietinteressenten

Die Büro- und Gewerbeflächen werden ab 2021 verfügbar sein.

Die Flächen sind für klassische Bürobetriebe und „nicht störendes Gewerbe“ geeignet. Auch Start-ups sind willkommen.

Mehr Informationen
caro carré in Zahlen

150 Jahre alt

denkmalgeschütztes Gebäude

2 min

Fußweg zum Bahnhof

25.000 m²

Fläche

Erste Einblicke

Mit unserer Bildergalerie erhalten Sie Einblicke in das Caro Carré Areal, dessen Fassaden, Räume und Details. Gewinnen Sie einen Eindruck von diesem Ensemble – auch wenn die meisten Flächen noch nicht saniert sind.

Mehr Einblicke

Zur Historie

Der Unternehmer Heinrich Franck begann 1825 in Vaihingen an der Enz mit der Produktion von Kaffee-Ersatz aus Zichorie. Hieraus entwickelte sich über die Jahrzehnte ein international bedeutender Nahrungsmittelkonzern.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor der eigentlich einfachen Produkte war das, was man heute als Marketing bezeichnet. Franck machte bereits in der ersten Hälfte im 19. Jahrhundert seinen Kaffee-Ersatz zu einem Markenartikel mit großer Bekanntheit, den er mit reisenden Vertretern aktiv vermarktete. Er war ein Pionier des Marketings.
Nach dem Tod von Heinrich Franck firmierte das Unternehmen in „Heinrich Franck Söhne“ um.

1868 übersiedelte das bereits wohlhabende Unternehmen, des Bahnanschlusses wegen, von Vaihingen nach Ludwigsburg. Das Fabrikgelände lag westlich der Bahnlinie und umfasste mehr als 3 Hektar Grund. Teile dieser Fabrikanlage bilden heute das Caro Carré. Einige der erhaltenen Gebäude gehen noch bis auf diese Zeit zurück.

Mehr Informationen

Das Franck-Museum im Caro Carré

Das Caro Carré hat eine bedeutende Historie hinter sich – und diese soll nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb soll an diesem Ort auch die erstaunliche Vergangenheit der Fabrik, der Produkte und der hier arbeitenden Menschen gegenwärtig bleiben.

Bücher, Fotos, Dokumente, alte Verpackungen und unterschiedlichste Werbematerialien wurden von der Caro Carré GmbH in einem kleinen „Museum“ zusammengestellt. Auch wenn dies kein öffentliches Museum mit regelmäßigen Öffnungszeiten ist, gewährt die Caro Carré GmbH Interessierten nach Voranmeldung Einblicke in diese Sammlung.

Mehr Informationen

Sie sind Planer oder Handwerker und suchen eine neue Herausforderung? Oder sind Sie auf der Suche nach einem einzigartigen Mietobjekt?

Dann kontaktieren Sie uns!